Skifahren in Italien, gibt es etwas Neues?
Ursus Snowpark

Ursus Snowpark

Freestyle, der beste Snowpark der italienischen Alpen Der Ursus Snowpark liegt im Skigebiet von Madonna di Campiglio, einem äußerst renommierten Skiort im Trentino, der die besten Angebote für einen Winterurlaub in Italien für Sie bereithält. 

Wenn Sie sich überlegen, wo Sie in Italien Ski fahren sollen und sich für Snowboard und Freestyle interessieren, sollten Sie den besten Snowpark im Trentino, den Ursus Snowpark in den Brentadolomiten, kennenlernen. Er gliedert sich in zwei Bereiche:

  • einen Hauptbereich am Passo Grostè
  • einen Bereich speziell für Kinder im Gebiet Pradalago.

Der Park wird als eines der besten Freestyle-Areale der Alpen betrachtet und bietet über 50.000 m² für Kicker, Rail, Boardercross und Strukturen für jedermann, vom Anfänger über Familien bis hin zum Freestyle-Experten. Für die Saison 2017/2018 hält der Park viele Neuheiten bereit: mit der Planung des Snowparks wurde die F-TECH Snowpark Construction betraut; außerdem wurde das Gebiet mit einer aus 9 Kanonen bestehenden neuen Beschneiungsanlage ausgestattet. Der Hauptpark gliedert sich in einen oberen Teil, oberhalb der Schutzhütte Stoppani, der zwölf leichten bis mittleren Strukturen gewidmet ist: Boxes, Rails und Sprünge auf drei Linien. Im unteren Teil befinden sich über 20 in verschiedene Linien aufgeteilte Strukturen, die von Sprüngen für Anfänger bis hin zu schwierigeren Strukturen für Experten reichen. Außerdem gibt es einen Boardercross-Parcours. Der Snowpark wird von de Express-Sesselbahn und der Kabinenbahn Grostè bedient. Öffnungszeiten des Parks: 9.30-15.30 Uhr.

Auf dem gegenüberliegenden Hang, im Gebiet Pradalago, befindet sich der Mini Ursus Snowpark, ein Bereich speziell für Kinder, die sich vergnügen und dem Freestyle annähern möchten. Zu den Strukturen zählen: eine Reihe parabolischer Kurven, mehrere Woops, 3 Boxes in Folge und zum Abschluss ein Schneetunnel.

Die besten Skistationen in Italien
Skirama

Die Skistationen des SKIRAMA DOLOMITI Adamello-Brenta sind: Madonna di Campiglio und Pinzolo im Val Rendena, Folgarida-Marilleva, Pejo und Passo del Tonale im Val di Sole, Ponte di Legno, Paganella Ski, Monte Bondone und Folgaria-Lavarone.

Wo in Italien Ski fahren Pinzolo

Im Herzen des Valle Rendena, ist Pinzolo eine touristische Ortschaft, die ihre prägende Eigenschaft des traditionsreichen und altertümlichen Dorf beibehalten hat, vor allem aber zeichnet es sich durch seine warme und pure Gastfreundlichkeit aus: ein gesellschaftliches Erbe, in dem der einzigartige und sympathische das wichtigste Wahrzeichen darstellt

Wo in Italien Ski fahren Monte Bondone

Unberührte Natur, Relax, breite Pisten, Spaß und Sicherheit: der perfekte Ort für einen Urlaub im Schnee mit der ganzen Familie. Die Eltern mit kleinen Kindern finden viele Gelegenheiten für einen Winterurlaub im echten #familyvillage-Stil: Hotel, Miniclub,Skibar direkt auf den Pisten, Skischulen, der "Erste Schritte"-Camp für Anfänger, Babycross, Unterhaltungsprogramm und viel Spaß.

Wo in Italien Ski fahren Pejo

Bis auf 3000 m hoehe von Natur umgeben.
Als Urlaubsort eignet sich Peio vor allem für Familien mit Kindern, die Ruhe suchen in einer einzigartigen alpinen Bergwelt des Nationalparks Stilfserjoch. Mit der Seilbahn „PEJO 3000“ und der Skiabfahrt „Pista Val della Mite“ wird das Skigebiet Peio auch für anspruchsvolle Wintersportler höchst interessant.

Wo in Italien Ski fahren Paganella Ski

Moderne Skigebiet nur 20 Minuten von der Autobahn A22, bietet eine Vielzahl von beneidenswerten Steigungen durch einen atemberaubenden Blick begleitet. Sitz des Trainings für den Norwegischen National Alpine Ski. 190 Skilehrer, 124 Unterkünfte in Hotels und Residenzen, 100% der Pisten mit künstlichem Schnee bedeckt und mehr!

Wo in Italien Ski fahren Alpe Cimbra: Folgaria - Lavarone

Das Skigebiet Alpe Cimbra Folgaria Lavarone bietet mehr als 104 km Skipisten an. Die Pisten sind für alle geeignet. Es gibt sowohl Slow Ski-Streken und Kult-Pisten (Salizzona, Agonistica, Avez del Prinzep) als auch Snowparks und Boarder Cross. Die erneuerten Liftanlagen bringen die Skifahrer umweltbewusst in die Höhe. Das Skigebiet Alpe Cimbra garantiert den ganzen Winter Schneesicherheit, von Dezember bis April. Nicht nur Ski fahren:Fat Bike, Sleddog, Rodeln, Snowtubing, Kinderheime, Schneeschuhwanderungen, Ice Kart und Eislaufen.

Wo in Italien Ski fahren Ponte di Legno - Tonale

Das Skigebiet Pontedilegno-Tonale, zwischen Trentino und Lombardei, garantiert das Ski fahren von Herbst bis Frühling, dank des Presena-Gletschers in 3.000 m Höhe. 28 Aufstiegsanlagen für 100 km Pisten, die alle verbunden und gut bescheint sind: dank der Höhenlage und der Bescheinungsanlagen, die das gesamte Skikarussell versorgen.

Wo in Italien Ski fahren Madonna di Campiglio

In der ganzen Welt als eine der ersten alpinen Skistationen bekannt, schon im vorigen Jahrhundert, eine touristische Organisation im Winter mit dem Skifahren verbunden; Madonna di Campiglio verdankt ihren Ruhm auch den Berühmtheiten und den Sportveranstaltungen auf höchstem Niveau, vor allem die 3Tre, Riesenslalom im Weltcup auf dem beeindruckenden Canalone Miramonti, eine atemberaubende Abfahrt in Richtung Ortsmitte, auch nachts im Flutlicht befahrbar.

Wo in Italien Ski fahren Folgarida Marilleva

Ein riesiges Skigebiet, das 150 km „mit angeschnallten Skiern“ erreichbare Pisten umfasst.
Das Skigebiet „Folgarida-Marilleva“ bietet mit 25 Aufstiegsanlagen und 36 Skipisten (38% leichte, 49% mittelschwere und 13% anspruchsvolle Pisten) Schneevergnügen in einem wahren Paradies für Freunde des Alpinski und des Snowboarding/ Free-Style. Dank der großen Auswahl an Unterkünften, die teilweise direkt an den Pisten liegen, findet jeder Besucher die optimale Lösung für seinen Schneeurlaub.

Booking online

#skirama instagram


Danke!

Glückwunsch: Sie haben sich soeben an der Newsletter abonniert!

Newsletter abonnieren



stornieren 
Schliessen
Schliessen

Info & Reservierung


bis

1001 caratteri rimanenti

Anfrage senden